MTB-Marathon Wiesbaden 2018

Zusammen mit den üblichen Verdächtigen war ich 2018 wieder am Start eines Rennens. Es hat richtig Spaß gemacht, kann man vielleicht auch am Zielfoto gut erkennen. Hier ein paar Impressionen aus dem Rennen:

http://www.wiesbadenmarathon.de/galerie/?image=20981

Die Strecke kannte ich ja schon, das ging mit dem Fatbike auch gar nicht mal so schlecht, gerade die mit viel Schotter, Ästen und sonstige Hindernissen fuhren sich echt fett. Und im ERgebnis war ich 10 Minuten schneller im Ziel als noch 2016. Ich bin sehr zufrieden. Meine Frau auch!

Silber im Eishockey

Dass ich das noch erleben darf: Die deutsche Eishockeynationalmannschaft gewinnt die Olympische Silbermedaille im Eishockey. Und das ohne schwierige haarsträubende Berechnung, wie das 1976 bei der Bronzemedaille der Fall war. Ich erinnere mich noch daran, dass es einen Riesenzirkus gab, bis das Ergebnis feststand. Da ist eine klare Entscheidung  wie das heutzutage üblich ist, natürlich besser. Eishockey ist noch richtiger Sport. Da gibts nach dem Spiel Bier (und nicht nur eins) und die Spieler sind nicht solche Pussies wie die Fußballer, die nach einem Spiel 4 Tage Pause brauchen. Nein, beim Hockei, wie Xaver Unsinn immer sagte, werden 7 Spiele in 11 Tagen gespielt. Muss man sich halt etwas schneller erholen. Vielen Dank für den tollen Sport!

MTB im Stadtwald

Heute Mountainbikemarathon in Wiesbaden. Toll wars, klasse organisiert, super Streckenführung, (dürfte identisch mit der vom letzten Jahr gewesen sein, aber wenn man sie nur einmal im Jahr fährt wirds nicht langweilig) vorbildliche Zeitmessung. Danke Alex!

Kritisieren würde ich die unsportlichen Teilnehmer der 27km Runde, die wie die Axt im Walde unterwegs waren. Hier sind keine Profis unterwegs, wir müssen morgen alle arbeiten, entpannt Euch doch und überholt, wenn es die breiten Waldwege bergauf geht!

Weiterhin anzusprechen sind die weggeworfenen Powergel-Beutelchen. Die passten doch gefüllt in die Trikottasche und entleert sind sie noch leichter. Gewaschen wir das Trikot eh, also warum nicht wieder einstecken? OK, auf der ein oder anderen Abfahrt verliert man schon mal eine Flasche oder einen Schlauch, aber mutwillig Folie in die Landschaft werfen, das muss nicht sein.

Ich schlage eine Wettkampfbesprechung vor dem Start mit Teilnahmeverpflichtung vor. Beim Triathlon gibt es das schon lange. Dort wird das nochmal angesprochen. Wenn es dann den Kampfrichtern auffällt, können die sofort Strafen aussprechen.

Also, wenn es das Training zulässt, dann starte ich nächstes Jahr wieder. Und danke an meine Frau für die Unterstützung!

2016-07-03 09.45.14

 

summertime at Rheinboellen

this July, we could arange again a meeting with my old friend Nobby at his house in the beautiful country Hunsrueck in the western of Germany. Couple of days before, I picked up my new F3 lefty at my cousins bikestore in EisenacH/Thueringen. What should I tell. this bike is a weapon. Maybe its caused also by the good constitution of my legs but this stiff aluminum frame gives you acceleration/speed with every kick. That makes fun.

as usual, we made a picture at the highest point,

and this time also at the beautiful vistapoint and restaurant „the Schweizerhaus“ pretty close to the old father rhine, but 150m higher.

this was a really nice day. and after the strawberry cake, they brought us another piece of cheesecake too! c u soon again